WOHNEIGENTUM – WARUM DIE EIGENEN VIER WÄNDE KEIN TRAUM BLEIBEN DÜRFEN!

Alle reden vom Wohnen, aber zu wenige von Wohneigentum. Das wollen wir ändern. Bei unserem ersten Kongress zum Thema Wohneigentum stellen wir dessen Bedeutung für jeden Einzelnen, aber auch für unser Zusammenleben in den Mittelpunkt. Deutschland ist ein wohlhabendes Land, aber es ist Schlusslicht bei der Eigentumsbildung in Europa. Die Wohneigentumsquote in unserem Land stagniert und ist vor allem bei jüngeren Haushalten rückläufig.

Das Wohnen in den eigenen vier Wänden ist die präferierte Wohnform breiter Bevölkerungsschichten. Sie trägt zu deren Vermögensbildung und über die ersparte Miete zur Altersvorsorge bei. Und manchmal macht uns unser eigenes Heim ganz einfach glücklich. Steigende Kosten, Auflagen für Klimaschutz und andere Regulierungen ermöglichen allerdings trotz niedriger Zinsen immer weniger Menschen, sich ihren Traum vom eigenen Haus oder der eigenen Wohnung zu erfüllen. Wie können wir gegensteuern? Wie kann Wohneigentum wieder stärker ins Blickfeld der Politik rücken? Darüber sprechen wir mit Politikern, Experten und natürlich mit Ihnen.

Sie können sich bereits jetzt per E-Mail kostenfrei zu dieser Veranstaltung anmelden unter: info(at)arge-online.org. Nutzen Sie dazu folgendes Anmeldeformular. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Download Anmeldeformular

Datum/Zeitraum: 16.03 2022