Für drei Verbände organisiert FuP Kommunikation den erfolgreichen Kongress „FrankfurtRheinMain baut!“. Unter dem Leitmotiv „Keine Angst vor Dichte“ – mit neuen Vorschlägen zum Wohnungsbau und Verkehr, gab der Kongress im Jahr 2019 wichtige Impulse zum Thema Stadtentwicklung und Verdichtung. Tarek Al-Wazir, hessischer Minister für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen, eröffnete die Veranstaltung mit über 250 Besuchern im Congress Park Hanau.


FrankfurtRheinMain baut! geht 2020 bereits in die vierte Runde! Unter dem Leitmotiv „Klimaretter Immobilien? Wohnungswirtschaft zwischen Mietendeckel und Nachhaltigkeit“ findet der Kongress am Mittwoch, 27. Mai 2020 im KongressCenter des Kurhauses Bad Homburg statt. Die Umwelt nachhaltig schützen und gleichzeitig den benötigten Wohnungsbau vorantreiben – eine Kontroverse, die Zündstoff bietet und neue Impulse braucht. Wie verbinden wir die Proteste von „Fridays for Future“ mit den Rufen nach neuen Stadtteilen für Großstädte wie Frankfurt? Wie entstehen klimaneutrale Neubauten? Wie entwickeln sich Innenstädte ohne CO²-Verbrauch?

Die Beteiligten aus Kommunen, Wohnungs- und Immobilienwirtschaft kommen hier zusammen. Der Kongress dient als Plattform zum Diskutieren, Anregen, Nachdenken – und Machen! Diskutieren Sie mit! Veranstalter sind: Regionalverband FrankfurtRheinMain, BFW Landesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland e.V. und VdW südwest

Mehr Infos unter Impressionen der vergangenen Kongresse auf www.frm-baut.de und unter Twitter #FRMbaut20

Datum/Zeitraum:
2017 – heute

Kunde:
BFW Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland, VdW südwest, Regionalverband FrankfurtRheinMain